Eine neue Hymne für Münster

Shubangi live 03-1

Shubangi hat es geschafft: Mitte diesen Jahres ist das zweite Album „Aufbruch“ der energetischen Sängerin und ihrer Band erschienen, zur Hälfte von den eigenen Fans finanziert (“Unsere Fans sollen unser Label sein!” – Interview mit Shubangi & The Maxons) . Vor genau einem Jahr, im November 2013, lief das Crowdfunding an – und tatsächlich bis Februar diesen Jahres hatte die Band aus Münster genug Geld gesammelt um ihre Musik auch ohne kommerzielles Label zu produzieren.

Und das merkt man. Das Album mit sieben Songs bleibt ebenso wie die Produktion unglaublich nah bei den Fans. Im Gegensatz zu ihrem ersten Album “Masala Kingdom”, wird jetzt nur noch auf Deutsch gesungen. Und: das Album ist mitunter sehr politisch, greift aktuelle Veränderungen im Stadtbild von Münster auf. Im sehr professionellen Video zum Song „Unsere Stadt“ tanzt sich eine Gruppe junger Menschen (per Facebook wurden die Statisten zum Videodreh eingeladen) durch bekannte Straßen von Münster oder entspannt zusammen in der Sonne am Hafen, Treffpunkt vieler Münsteraner im Sommer. Der beliebte Kreativkai wird von modernen Neubauten bedroht. Wohl auch deswegen singt Shubangi: „Und jetzt fragen wir: Braucht man die Glaspaläste unbedingt hier? Soll all das hier bald verschwunden sein?“ Natürlich handelt es sich hierbei um eine Anspielung auf die Immobilienhaie und die neuen Bürogebaute an der Südseite des Hafens. Und weiter heißt es: „Wir wollen unsere Stadt zurück. Wir sind die Crowd!“. Das Lied hat absoluten Ohrwurm-Charakter und könnte eine Hymne für alle Bewohner Münsters werden, die sich mit der aktuellen Wohnsituation schwer tun.

Vielleicht können Shubangi und ihre Truppe auch hellsehen, denn auch der Song “Nach dem Gewitter” scheint der Stadt Münster auf den Leib geschneidert, man möge sich an das Jahrhundertunwetter vom 28. Juli 2014 erinnern. Handelt das Lied wohl wahrscheinlich von einer verflossenen Liebe, so fühlen sich dennoch sicher einige Münsteraner angesprochen, wenn Shubangi singt: “Nach dem Gewitter [..] Hast du nicht gesagt du fängst mich auf? [..] Hast du nicht gesagt das schaffen wir?”

Auf ihrem Album haben Shubangi & The Maxons sehr tanzbare Musik geschaffen, zu der niemand ruhig sitzen bleiben kann. Titel wie „Euphorie“ oder „In Bewegung“ tragen ihre Namen nicht umsonst. Dicke Beats, viel Hip Hop und dazu Shubangis glasklare Stimme garantieren Gute-Laune-Musik.

CD und Fan-Artikel gibt es hier zu kaufen.

One Trackback

Leave a comment to „EINE NEUE HYMNE FÜR MÜNSTER” | SHUBANGI

Kommentieren abbrechen

Schreibe einen Kommentar oder trackback von deiner eigenen Seite.. Du kannst die Kommentare auch abonnieren via RSS

Deine E-Mail wird niemals veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert mit *